StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Final Fantasy X
So Sep 20, 2015 9:20 pm von Byakuran

» Mission: Impossible (2015)
Di Jun 09, 2015 10:34 am von Gast

» [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi
Fr Jul 12, 2013 5:55 pm von Shinsuke Takasugi

» Das Endbuchstabenspiel
Fr Mai 10, 2013 2:22 pm von Luna Natukawa

» Date or Next
Fr Mai 10, 2013 2:22 pm von Luna Natukawa

» Das Rosenspiel
Fr Mai 10, 2013 2:22 pm von Luna Natukawa

» Ihr in real.
Do Nov 01, 2012 9:49 pm von Madara Yoshida

» Mayu Matsui [UF]
Mi Okt 31, 2012 8:37 pm von Mayu Matsui

» Ajane Schiba
Di Okt 02, 2012 1:02 pm von Lala no Asuka

Internatverwaltung
Zimmerverteilung
     - Jungen (2/12)
     - Mädchen (5/8)
     - Lehrer (1/4)


Klassenverteilung
     - Klassenraum [D1] (15/24)
     - Klassenraum [D2]
(0/24)

Verlinkungen
Lehrer
Schüler
Schulsystem

Umfrage
Partnerforen
One Piece ~ Neverending Adventure
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

Teilen | 
 

 [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Jay Akemi

avatar

Anzahl der Beiträge : 924

Charakter-Vorstellung
Alter:
Weitere Charaktere:
Vergeben?: nope

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Mi Jun 22, 2011 1:00 pm

Jay kamm ins Zimmer sie schloß die Türe hinter sich ab ,sie nahm sich ihr Schlafanzug aus dem Schrank und ging ins Badezimmer um sich umzuziehen und die Zähne zu putzen. Als sie fertig damit wurde sah sie sich nochmal im Spiegel an und erinnerte sich wie die Eltern sie und Kentaro von einander trennten. "Wieso ist es mir bloß nicht früher eingefallen das ich einen Bruder habe". Verzweifelt ging Jay aus dem Badezimmer und legte sich ins Bett. Einige Minuten später schlief sie ein.

.....


Als die Sonne ins Zimmer rein schien wachte Jay auf sie stand auf und streckte sich mit geschlossenen Augen. "Morgen" sagte sie zu Lala und Iriku die aber immer noch nicht da waren. Als sie ihre Augen öffnete bemerkte sie auch das beide immer noch nicht da waren.Jay zog sich ihre normalen Klamotten an und ging dann mal kurz ihre Haare kämmen die durch wuschelt waren . //hmmm..was soll ich den jetzt tun // sie legte den Kamm weg und dachte nach. //Ein sparziergang würde mir auch gut tun// sie lächelte und ging aus dem Zimmer ohne auch noch zu Frühstücken.

>> Am strand
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Iriku Kezumaru
Hilfadminstrator
Hilfadminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 77
Alter : 22
Ort : On Swiss
Laune : Just easy ^____^

Charakter-Vorstellung
Alter: 17
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Nope~

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   So Sep 18, 2011 3:45 pm

-Von irgendwo.

Iriku kam in ihr Zimmer und schmiss ihre Tasche hin. Leicht gereizt setze sie sich auf ihr Bett und liess sich nach wenigen Sekunden auch schon nach hinten fallen.
Lange starrte sie die Decke an und überlegte. Alles lief schief. Nichts war so, wie sie es sich vorgestellt hatte. Nun war sie aber erschöpft um länger darüber nachzudenken was schief ging, und schlief letzendlich ein.

_________________
Reden Denken Handelt

~Steckbrief~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ani-manga.forumieren.com/
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   So Nov 06, 2011 12:43 am

Wie üblich hatte Shinsuke die Hände in seinen Hosentasche, hatte ein recht gelangweilten Blick drauf und ging durch den Flur als würde ihm alles egal sein. Er wollte zu Lala um mit ihr irgendetwas zu unternehmen, da sie ja im moment sowieso frei hatten und Shinsuke heute eh kein Training hatte. Während er so den Flur entlang ging, dachte er nach, es war schon etwas schnell zwischen den beiden gegangen, vielleicht etwas zu schnell, dies lag aber auch Shinsuke, denn er war es der diese Beziehung ins Rollen gebracht hatte. Und um ehrlich zu sein empfand er auch nicht wirklich viel für Lala, er dachte es zu anfang, aber irgendwie war da nocht nichts. Er war sich selbst im moment nicht sicher, aufjedenfall hatte er ersteinmal eine gut aussehende Freundin, das war ja auch schon was, oder nicht? Shinsuke war sich da nun ziemlich im unklaren. Früher hatte er es doch auch schon andauernd gemacht, einfach ein gut aussehendes Mädchen gedatet um dann nach einigen Tagen mit ihr schluß zu machen. Er wusste nicht ob dies bei Lala anders sein würde, doch fühlte es sich auch schon komplett anders an für ihn, diese Beziehung. Schließlich hielt er vor ihrer Tür und klopfte mit zwei kräftigen Schlägen, die nicht gerade leise ausfielen an die Tür, setzte ein freundliches lächeln auf und wartete darauf das Lala die Tür öffnet. Es war noch früh am morgen, gerade mal 8:00 Uhr, aber Shinsuke war halt ein früh aufsteher und vermutete das Lala wohl auch schon wach ist.

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   So Nov 06, 2011 1:04 am

Mit leisen, dennoch hektischen Schritten tänzelte Lala durch das Zimmer. Jay und auch Iriku waren beide nicht da, und sie wusste auch nicht, wo sich ihre beiden Zimmergenossinnen waren. Es war ihr sogar egal, denn sie brauchte ihre beiden Freundinnen -, konnte Lala sie als solche bezeichnen, wenn sie nie da waren? -, im Moment nicht. Sie kam alleine zu recht, konnte auf sich aufpassen und ihre Tollpatschigkeit legte sich langsam. Was wohl daran lag, dass sie sich große Mühe gab. Aber wieso gab sie sich so große Mühe, sich nicht weiterhin zu blamieren, wie all die Jahre zu vor? Der Grund war ganz offensichtlich, und so gut wie jeder wusste es: Ihre Beziehung zu Shinsuke war ihr einfach zu wichtig, als das sie sich leisten konnte, sich zu blamieren, und somit auch ihn. Allein der Gedanke daran war schrecklich. Sie wollte ihrem Freund -, wie komisch es sich anfühlte dies zu sagen, gar zu denken! -, keine Schande bringen, oder seinem Ruf schaden. Doch genau das war ihre größte Sorge; Wie sollte sie ihm keine Schande sein, wenn sie andauernd stolperte, jede Treppe hinunter flog und in Sport eine der größten Nieten war? Sicherlich, sie konnte tanzen, doch das tat sie auch nur, wenn sich niemand in ihrer Nähe befand.
"Néanmoins, je suis heureux!", lächelte sie ihrem Spiegelbild entgegen, als sie aus der Dusche schritt. Es war früh am morgen, aber Lala war immer früh auf. Sie konnte nicht mal in den Ferien länger als sieben Uhr schlafen. So auch heute, weswegen sie sich dazu entschied, ausgiebig zu duschen. Als sie nach einem Handtuch griff, betrachtete sie sich einige Momente stumm im Spiegel und fragte sich, was Shinsuke an ihr fand. Er hatte sie lange ignoriert, wieso also wollte er plötzlich eine Beziehung mit ihr? Vielleicht wollte er mit ihr spielen, sie einfach nur benutzen oder bloß stellen. "Blödsinn!", schüttelte Lala ihren Kopf, wobei ihre nassen Haare ihr unsanft ins Gesicht peitschten, während sie das Handtuch um ihren nackten Körper wickelte. Plötzlich zeriss ein lautes Klopfen die Stille. Überrascht lehnte sich Lala aus dem Bad und blickte zu der weißen Tür, an der gerade noch ein Mal klopfte. Fragend verzog sie ihr Gesicht und strich sich die Strähnen aus dem Gesicht als sie zeitgleich zur Tür ging. Schwungvoll öffnete sie die Tür und erstarrte, als sie Shinsuke erblickte, der sie warm anlächelte. "M-morgen..", brachte sie überrascht hervor.

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   So Nov 06, 2011 1:23 am

Nur einige Sekunden wartete er, da öffnete auch schon die kleine Lala die Tür. Etwas überascht starrte er auf nackte Haut, denn Lala hatte sich nur ein Handtuch umgebunden, da sie scheinbar grad geduscht hatte. Er fand ihren Körper ja schon mit Klamotten atemberaubend, doch ohne Klamotten, nur mit einem Handtuch gekleidet, bekam er ein paar mehr einblicke. Nur schwer konnte er seinen Blick abwenden um ihr dann doch ins Gesicht zu gucken. "Morgen, lust was zu unternehmen?" Sofort setzte er wieder ein freundliches lächeln auf. So wo er Lala anguckte, wie sie da stand mit ihren unschuldigen Blick wurde ihn richtig warm ums Herz. Er wusste nicht warum, doch brachte Lala dies jedesmal zustande, wo Shinsuke sie traf. Mit ihren unschuldigen, süßen auftreten, konnte Shinsuke einfach nicht anders als zu lächeln. Vielleicht passten die beiden deshalb zusammen, Shinsuke der kalte und starke Sportler, mit der lebensfrohen, süßen und unschuldigen Lala. Sie passten schon zusammen, das musste sich Shinsuke eingestehen. Ihn wäre es auch egal wenn er dadurch an ansehen an dieser Schule verlieren würde, wovon er an dieser Schule viel hat, es machte ihn nichts aus, warum wusste er aber auch nicht, da er auf dies eigentlich immer schon viel wert gelegt hatte. Irgendwie war es aber auch immer die gleiche Geschichte, der gut aussehende Sportler, der berühmteste und angesehnste Schüler an der Schule, der einfach der coolste ist, mit der süßen kleinen Aussenseiterin. "Wow, ich wusste gar nicht mehr das ich so eine hübsche Freundin hab" Es war ja sonst eigentlich nicht seine Art komplimente zu machen, aber er konnte nicht anders, da Lala einfach hübsch war und sie ihn gerade echt fast sprachlos gemacht hatte.

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   So Nov 06, 2011 1:40 am

Unternehmen? Jetzt? Wir?, wiederholte sie seine Worte mehrere Male und mit jedem weiteren Mal, wurde das Lächeln, das sichauf ihr Gesicht geschlichen hatte, breiter. Sie mochte den Gedanken, etwas mit ihm zu unternehmen, doch wusste sie selbst nicht, was sie zusammen machen konnten. Die beiden waren so unterschiedlich, wie Sommer und Winter, Tag und Nacht, Klassische Musik und Rock. Es gab noch viele Vergleiche, und Lala hätte Tage damit verbringen können, sie alle aufzuzählen, allerdings wollte sie diese Zeit nicht verschwenden, wenn sie diese mit Shinsuke verbringen konnte. "Ehm..also...ich mach mir noch schnell fertig.", lächelte sie, nachdem sie einige Momente brauchte, sein Kompliment zu realisieren. Er hatte ihr tatsächlich gesagt, dass sie hübsch ist. Nun ja, es war indirekt, doch konnte sie damit leben. Es erfreute sie trotz allem.
Wie als wäre es das Selbstverständlichste, schritt sie zur Seite, damit Shinsuke eintreten konnte. Hinter ihm schloss sie mit Schwung die Tür und verschwand mit einer kurzen Entschuldigung im Bad, nachdem sie sich einige Klamotten, bestehend aus einer Hotpans und einem Top bestand, geschappt hatte. "Was genau denkst du....also...was würdest du gerne machen?", fragte sie mit lauter Stimme aus dem Badezimmer, während sie sich anzog und ihre Haare, die noch immer nass waren, zu zwei geflochtenen Zöpfe band. Als sie schließlich fertig war, ging sie zurück ins Zimmer, wo sich Shinsuke bereits auf eines der Betten gesetzt hatte. Sein Anblick verschlug ihr jedes Mal die Sprache und sie konnte einfach nicht glauben, dass er mit ihr zusammen sein wollte. Wenn dies wirklich der Fall war. Selbst wenn nicht, gab sie sich im Moment mit dem Wissen zu frieden, für einen Augenblick nicht nur ein Mädchen zu sein, sondern sein Mädchen zu sein.

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   So Nov 06, 2011 2:10 am

Irgendwie hatte Shinsuke selbst noch rein gar keine Idee, was die beiden unternehmen konnte, denn sie hatten beide, komplett unterschiedliche interessen, was dieses vorhaben wohl ziemlich erschweren würde. Als sie dann aus dem Bad kam, stand er wieder auf und ging auf sie zu. Dann legte er seine Arme um sie, küsste sie kurz zart und guckte sie dann. "Ehrlich gesagt, hab ich keine ahnung. Ich hatte gehofft du würdest etwas wissen" Langsam ließ er seine Arme runter senken, bis diese nachher auf ihren Hintern waren. Es war wohl nicht gerade angemessen, da sie ja gerade erst zusammen gekommen waren, doch so war Shinsuke nunmal und eigentlich war es mit ihm sogar noch schlimmer, da hatte er es bei einer Beziehung immer nur auf das eine abgesehen, doch bei Lala wollte er es fürs erste sogar gar nicht, er wollte einfach eine enspannte Beziehung, welcher er wohl mit Lala hatte. Sie könnte es natürlich auch falsch verstehen, das Shinsuke damit sogar was bewirken wollte, sie ins Bett kriegen wollte, doch das waren ja eben im moment nicht seine absichten. "Wir können auch hier bleiben und einfach nur mal entspannen, reden und son kram, denn ich hab ehrlich gesagt gar keine Idee was für zusammen machen könnten."

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   So Nov 06, 2011 2:39 am

Lalas Gesicht nahm radikal schnell an Farbe zu, als Shinsuke einen Arm um sie legte, und sie küsste. Selbst wenn der Kuss sehr kurz war, genoss sie ihn. Doch als seine Hände weiter nach unten wanderten, und an ihrem Hintern zum Stillstand kamen, schaute sie geschockt zu ihm nach oben. All die Fragen, ob sie für ihn nur ein Spielzeug war, ein Mädchen, das er benutzen konnte, um seinen Spaß zu haben, rasten auf einander zu und bereiteten ihr Kopfschmerzen. Das durfte nicht wahr sein, denn Lala fühlte sich wohl in seiner Nähe. Sie wollte sich nicht vorstellen wie es war, getrennt von ihm zu sein, obwohl sie noch nicht ein Mal so lange zusammen waren. Es war für sie einfach ein tolles Gefühl zu wissen, nicht nur wegen ihrem Äußeren gemocht zu werden, aber langsam beschlichen sie die Zweifel, allein seine Taten führten dazu. "Reden?", kam es beinahe spöttisch aus ihrem Mund und sie schob ihn mit zarter Gewalt von sich weg. Würden sie jetzt reden, würde sie Dinge sagen, die man ihr nie zugetraut hätte, doch war das eben Lala. Sie steckte immer voller Überraschungen und mit diesen würde sie nicht sparen würde herauskommen, dass sie für Shinsuke wirklich nur ein Spiel war. Dennoch stimmte sie ihm zu und nahm trotzig auf ihrem Bett Platz, wo sie bis an das dunkle Holzgestell rutschte und ihr Kissen an sich drückte. "Dann red mal los.", murmelte sie kaum verständlich in das Kissen und blickte ihn abwartend an. Wenn auch nur etwas aus seinem Mund kommen würde, und es nur ein Anzeichen dafür gab, dass ihre Sorgen berechtigt waren, würde sie innerlich zerbrechen. So sehr sie dies auch verhindern wollte, konnte sie nicht anders.

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   So Nov 06, 2011 1:40 pm

Shinsuke seuftzte. Anscheinend war er wirklich zu weit gegangen. Mit einem ungläubigen Blick, der aussagte, 'Was hast du denn jetzt für ein Problem?' schaute er Lala zu wie sie s sich auf ihren Bett bequem machte. "Hab ich irgendetwas falsches gesagt, oder gemacht? Wenn ich zu weit gegangen war, tut es mir leid." Irgendwie lag ihm ja was an Lala, er wollte sie nicht verlieren. So setzte Shinsuke nun ein eher besorgten Gesichtsausdruck auf und setzte sich neben Lala auf ihr Bett. "Vielleicht hast du was von meinen Exen erfahren, aber das ist vergangenheit, mit den hab ich ehrlich gesagt eher gespielt. Und falls du dir sorgen machst das ich mit dir das gleiche mache, dann sei beruhigt, mit dir bin ich eher zusammen weil ich... nunja... weil du etwas besonderes bist und immer wenn ich dich sehe, du mein Herzerwärmst. So ein Griff wie eben, ist nur gewohnheit, und es wird auch nicht wieder vorkommen" Er wusste zwar nicht genau was sie nun bedrückte, aber er vermutete dies, da diese Reaktion ja direkt nach seinem 'griff' gekommen war. "Wenn ich mit jemanden spielen wollen würde, hätte ich mir irgendeine Tusse gesucht die sich darauf einlässt und hätte versucht sie beim ersten mal ins Bett zu bekommen. Aber du bist ja auch nicht so, du bist schlau genug um dich nicht darauf einzulassen" Es war wohl nicht der beste Satz den Shinsuke jetzt bringen konnte, doch so war er nunmal, direkt und unverfroren. Dann legte er auch noch den Arm um Lala, in der hoffnung sie würde es verstehen.

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Di Nov 08, 2011 5:21 pm

Ungläubig schaute Lala ihren Freund an, als er ihr gestand, dass er mit all den Mädchen, die vor ihr mit ihm zusammen waren, gespielt hatte. Es schmerzte diese Worte zu hören, auch wenn er ihr versicherte, dass er ihr das nie antun würde. Sie brachte ihn schließlich zum Lächeln, erwärmte sein Herz. Und dennoch, sie konnte all die Zweifel nicht beiseite wischen. Sie waren da, egal was sie tat. Sie wollten nicht gehen, sie wollten ihr weiterhin Gesellschaft leisten, während sie versuchte, vor ihnen weg zurennen. Es glich beinahe einem Versteckspiel: Sobald Lala glaubte, sie hatte das perfekte Versteck gefunden, war die Zweifel los geworden, tauchten sie im nächsten Moment neben ihr auf und strahlten ihr freudig entgegen, mit den Worten "Hab dich gefunden!" Langsam wurde sie diese Worte satt, sie wollte sie nicht mehr hören. Kein Versteckspiel mehr, kein Davonlaufen, keine Zweifel, nie wieder. Das wollte sie nicht. Sie wollte das klarstellen, diese Angst los werden.
Mit einem leisen Seufzen drehte sie sich von Shinsuke weg, wodurch sein Arm von ihrer schmalen Schulter glitt. "Hör mal..", fing sie an und stand auf. "Ich versteh schon. Klar, mit Mädchen zu spielen war bestimmt toll. Man konnte seinen Ruf aufbessern, somit Ansehen erregen und brauchte sich keine Sorgen machen." Langsam drehte sie sich zu Shinsuke um und krallte dabei ihre Finger in den zarten Stoff ihres Tops. "Hast du ein Mal nur an die Mädchen gedacht? An ihre Gefühle, die du verletzt hast? Ich denke nicht, aber ich finde es toll von dir, dass du wenigstens ein Mal an jemaden denkst, und dass dieser jemand ich bin, ist rührend. Aber dennoch versteh ich nicht, wie du sowas tun konntest.", gestand sie ihm all die Gefühlsregungen, die in ihr vorgingen und ließ sich auf einen der Schreibtischstühle fallen, die im Raum standen. Stumm blickte sie ihn an, ehe sie ihre Augen schloss um die Tränen, die sich in ihren Augen bildeten, zu unterdrücken. Wie konnte sie ihm so etwas noch an den Kopf werfen, wenn er ihr doch gerade klar machte, dass sie ihm etwas bedeutete?
"Außerdem gefiel mir diese Berührung wirklich nicht. Ich bin schließlich keines der Mädchen, Shinsuke. Und das weißt du. Wie du sagtest bin ich dafür wohl zu schlau. Immerhin ist das nicht schwer, die meisten Mädchen hier geben sich nur Mühe, wenn es um ihr Aussehen ging.", lächelte sie schwach. Auch wenn dieses Thema hier etwas Ernstes war, konnte sie nicht anders. Sie war ihm gar nicht mehr böse. Sie war es nie gewesen, sie war viel mehr verletzt. Doch auch das legte sich allmählich, jetzt wo er wusste, was ihr durch den Kopf ging. Zudem war ihr bewusst, dass dieses Gespräch früher oder später zu Stande gekommen wäre, wobei sie froh war, dass die beiden es jetzt schon hinter sich hatten. Denn es war eine Art, das Vertrauen zu dem anderen zu beweisen, und sie vertraute ihm. "Und damit du's weißt, das Thema ist durch.", sagte sie mit fester Stimme und setzte sich wieder auf das Bett, gegenüber von ihm. Lala biss sich auf die Unterlippe, um das Lächeln zu verbergen, welches immer breiter wurde. "Aber noch etwas: Egal wie sehr du bettelst, ich näher mich dem Sportplatz nicht." Sie sagte so etwas, um gültig von dem vorherigem Thema abzulenken, ihr war es lieber, wenn sie über etwas sprachen, wobei auch Shinsuke seinen Spaß hatte, und den hatte er nun mal, wenn es um Sport ging.

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Di Nov 08, 2011 6:32 pm

Er mochte es gar nicht, sich so etwas anhören zu müssen. Noch nie hatten ihn jemand so richtig mal darauf angesprochen. Das sie aber trotzdem noch zu ihn hielt, ihn nicht weiter verurteilte, fand er toll von ihr, denn so selbstverständlich war dies nicht, nach der "scheiße" die er abgezogen hatte, mit den ganzen Mädchen. Die Frage wie er soetwas tun konnte wusste er auch nicht wirklich. Vielleicht lag es ja einfach nur an seiner Kindheit oder einfach nur der Tatsache das er seither die Frauen nur auf ihre äußeren Werte degradiert hatte. Ihm viel im selben moment auch ein Stein vom herzen, denn sie nahm ihn so an, wie er nun war, er hielt sich im moment selber für dumm, dafür was er gemacht hatte, doch Lala sah wohl wirklich, das das eigentlich nicht Shinsukes Art ist. "Es war nicht toll..." Murmelte er leise und guckte mit einem eher bedrückten Blick zu Lala. Er hatte dies nur gemacht um eine Lücke in seinem Herzen zu füllen, die er mit ansehen stopfen wollte, ihn machte dieser Status für einige Zeit ziemlich glücklich, einfach nur der unbeschwerte Sportler, der jede haben konnte. Und an ein Mädchen davon hatte er nie gedacht, er kannte die Namen und Gesichter und noch so einige andere Sachen, aber Gefühlsmäßig hat er keinen an sich heran gelassen und die Gefühle von anderen hatten ihn auch nicht interessiert. Und wirklich geändert hatte sich ja auch noch nichts, was Lala ihn gerade auch klar gemacht hatte. Lala brachte so einige Gefühle in ihm zum vorschein, die er schon lange verschlossen gelassen hielt. Er hatte schon vorher das Gefühl gehabt das Lala wirklich die richtige für ihn ist und dies hat sich nun gerade bestätigt, denn anstatt einfach abzuhauen und sich davor zu drücken die Meinung gesagt zu bekommen, blieb er, da Lala es fertig brachte, die harte Schale, die Shinsuke nun mal hatte, zu umgehen. "Danke..." Mit einem lächeln nahm er Lala in den Arm. Er war ihr dankbar dafür, was für Shinsukes voherige Art ganz und gar nicht normal war, denn sonst hätte er sich soetwas nicht gefallen gelassen, er hätte auf Lala eingeredet. "Ich weiß nicht wie ich dich verdient habe" Sagte er mit selbstironiere und einem lächeln auf den Lippen, bevor er sich dann wieder von der Umarmung löste. "Wieso betteln, dich trag ich da hin" Ein breites lächeln machte sich auf seinen Gesicht breit, denn Shinsuke wusste, Lala war die richtige für ihn.

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Mi Nov 09, 2011 8:29 pm

"Vergiss es!", protestierte Lala und schüttelte wild den Kopf. Dabei peitsche ihr noch nasses Haar in ihr Gesicht. Sie verzog augenblicklich ihr Gesicht und strich sich die Strähnen aus diesem, ehe sie Shinsuke ihren Rücken zudrehte, um sich an ihn lehnen zu können, was sie sofort tat. "Ich komm mit, okay? Aber ich werde nur da sitzen und dir zugucken. Du wirst mich nicht dazu kriegen, irgendwie Sport zu treiben. Ich verbrenn genügend Kalorien indem ich die Treppe runterfliege oder den Hügel runterrolle, da brauch ich nicht noch Runden rennen.", jammerte sie in einem gespielten, beleidigtem Ton und blickte zu ihm hoch. Wieder lächelte sie. Sie konnte nicht aufhören, denn sie war glücklich. Sie war noch nicht lange mit Shinsuke zusammen, doch schon jetzt hatten sie ihre erste gemeinsame Kriese überstanden. Ob darauf noch mehr folgen würden war unklar, und dennoch hoffte sie, dass dies nicht der Fall war. Diese hatte Lala schon genug Überwindungskraft gekostet und genug innere Aufwuhr, das wollte sie nicht noch einmal erleben. Irgendwo aber wusste sie auch, dass kleine Auseinandersetzungen, wie dies eine war, zu einer solchen Beziehung gehörten. Sie waren unvermeidbar, nahezu immer in ihrer Nähe und warteten nur darauf, endlich über sie herzufallen und sie einzunehmen.
Lala schüttelte ihren Kopf um all die negativen Gedanken an die kommenden Streitereien zu vertreiben, was ihr erfolgreich gelang. "Ach, weißt du was? Ich mag es, wenn du so....lieb bist. Das steht dir viel besser, Shinsuke Takasugi."

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Do Nov 10, 2011 5:51 pm

Als sie sich anlehnte, legte er seine Hände um sie. "Beim Training musst du mir nicht zugucken, ich guck dir schließlich auch nicht beim lernen zu, doch wenn du bei meinen spielen dann dabei wärst, so als Glücksbringer, wed ich noch besser spielen als sonst" Vorsichtig fasste er auf ihren Bauch und setzte ein lächeln auf. "Bist du sicher das du nicht abnehmen musst?" Er wollte sie lediglich ärgern, sie war so dünn, da musste sie kein Sport treiben. Irgendwie war es doch egal das sie rein gar keine Sachen gemeinsam hatten und im Prinzip total verschieden waren, sie gehörten einfach zusammen, weil sie so verschieden sind, da sie sich gegenseitig so ergänzen können, Shinsuke konnte Lala mit Training helfen etwas fitter zu werden und Lala konnte Shinsuke beim lernen helfen. Und dies ist wohl nur eines von vielen Beispielen. Außerdem gab Lala, Shinsuke Gefühle die Shinsuke schon lange nicht mehr hatte, sie war etwas besonderes und das wusste Shinsuke, weshalb er auch alles dafür tun würde, sie nicht zu verlieren. So sehr es auch hasste, sie hatte recht, er war lieb geworden und irgendwie wollte er es nicht, doch Lala zu liebe musste er es wohl sein, er hatte auch vielleicht einfach angst das wenn er so lieb ist und seine harte Schale ablegt, das Lala dann in seine Gefühle vordringt, was für jeden anderen eigentlich normal wäre, bloß Shinsuke hat seit seiner Kindheit angst davor, jemanden an sich heran zu lassen, seine Gefühle mit jemanden zu teilen. "Und ich mag dich, so wie du bist Lala" Im Moment war sie von der Persönlichkeit, in seinen Augen perfekt, was sie aber natürlich nicht war, was niemand je sein wird, denn jeder macht Fehler und jeder hat irgendwo ne macke.

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Mi Nov 16, 2011 5:25 pm

Mit gespielter Empörung blickte Lala zu Shinsuke hoch. Sie musste nicht abnehmen, das wusste sie. Sie war dünn genug, auch wenn sie nichts dafür tat. Lala aß sogar mehr als manche ihrer männlichen Mitschüler, doch nahm sie keinesfalls zu. Es war entweder ein Wunder, oder es lag einfach nur an den Gegen, und über dieses kleine Glück war Lala mehr als nur froh. Sie mochte Sport nicht, und sie trieb auch keinen, das würde sich auch nicht ändern.
"Sag mal, wegen dem Anfeuern: Ich muss da aber nicht wie eines der Cheerleader rumhüpfen, oder?", fragte sie leise nach. Sie würde ihn anfeuern, seinen Namen rufen, und ihm Glück wünschen, alles was nötig dafür war, aber sie würde nicht ein Teil der Chearleeder werden. Alles was sie an ihnen mochte waren die Outfits, mehr nicht. Vor allem wollte sie nicht vor allen anwesenden Leuten wie ein Gummiball herumturnen. Ihre Tollpatschigkeit würde dafür sorgen, dass es in einem großen Drama enden würden, und sie wahrscheinlich die einzige war, die keine Verletzung davon trug, im Gegensatz zu den anderen Mädchen. Das wollte sie nicht riskieren. "Ich würde so ein Outfit anziehen, mehr nicht.", fügte sie schnell hinzu, als sie an die knappen Kostüme dachte. Sie mochte sie gerade weil sie so kurz waren, und sie mochte sogar die Farbkombinationen. Lala lachte leise und legte ihre Hände vorsichtig an Shinsukes Wangen. Stumm betrachtete sie einige Sekunden sein Gesicht, ehe sie sich auf die Unterlippe biss und breit grinste. "Können wir das öfters machen? Einfach nur da sitzen und miteinander reden. Kein Sport, keine Schule, rein gar nichts.", kam es leise über ihre Lippen und langsam sie ihre Hände runter wieder runter.

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Sa Nov 19, 2011 4:41 pm

Er würde wohl nie etwas von ihr verlangen, wie sich kurze Outfits anzuziehen und dann dumm rum zuhüpfen. "Natürlich nicht Lala, du musst eigentlich nur dabei sein, mehr nicht" Sein lächeln wich ihm nicht aus dem Gesicht. Sehr überrascht darüber das Lala bereit wäre solch ein knappes Outfit anzuziehen schaute er sie auch dem entsprechend verwirrt an. "Du würdest so etwas anziehen?" Der Grund warum er es nicht so wirklich glauben konnte, war der das Lala ja eigentlich von der Art her so war, das sie brav und unschuldig ist, so kam sie zu mindestens bei Shinsuke rüber. Aber wenn er jetzt so darüber nachdachte, fiel ihn ein das Lala auf dem Schulball damals auch ein recht kurzes Kleid trug. "Gerne und sitzen wäre schon mal ein anfang, denn ich habe keine lust die ganze Zeit zu stehen" Worauf er auch schon von Lala abließ um sich dann auf ihr Bett zu setzen und sich gegen die Wand zu lehnen.

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Do Nov 24, 2011 6:41 pm

Lala neigte ihren Kopf etwas, und betrachtete Shinsuke einige Sekunden, ehe sie glücklich lächelte. Sie mochte den Gedanken daran, einfach nichts zu tun, bei einander zu sein und zu reden. Ohne Stress, ohne Hektik oder irgendwelchen Leuten, die dazwischen funkten. Sie genoss die Ruhe einfach. "Weißt du was?", fragte sie leise, als sie auf das Bett zu tänzelte, und bis zu Shinsuke krabbelte. Direkt vor ihm setzte sie sich auf ihre Knie und blickte ihm einige Sekunden nur in die Augen. Sie mochte seine Augen. Sie strahlten etwas aus, was ihr schon vom ersten Tag an gefiel, und auch sie waren der Grund, wieso Lala sich in ihn verliebt hatte. Wieso sie ihm verfallen war, ohne etwas dagegen unternehmen zu können. "Ich mag dich sehr.", hauchte sie leise. Die Angst, dass er sie nicht verstanden hatte, weil sie so leise gesprochen hatte, war da, doch konnte sie verdrängt werden. Lala war viel zu glücklich um sich deswegen Sorgen zu machen. "Außerdem würde ich das ja nur wegen dir tragen. Du bist es mir wert. Und mich zum Affen machen kann ich eh nicht mehr, ich bin dafür bekannt, alles um zu werfen. Sogar auf dem Schulball war ich vor meiner Tollpatschigkeit nicht sicher.", seufzte sie und flocht sich ihre Haare zusammen, damit diese sie nicht weiter stören würden. "Ich rede zu viel, oder?", schmollte sie, als ihr bewusst wurde, dass sie nun beinahe mehr als fünf Minuten ohne Unterbrechung geredet hatte. Das wollte sie nicht, denn sie befürchtete, Shinsuke damit zu nerven, und das gefiel ihr nicht. Sie wollte, dass er ihre Nähe mag, sie aufsuchen würde, wenn ihm andere zu nervig wurden. Doch wieso sollte er das, wenn sie selbst ständig nervte?

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Di Jan 10, 2012 5:10 pm

Als sie schließlich auch aufs Bett kam überkam Shinsuke nur ein lächeln, ein freundliches lächeln, welches man so gut wie nie bei ihm sah. Er konnte nicht darum herumkommen, sich selber zu gestehen das allein schon die gegenwart von Lala ihn glücklich machte. Aber trotzdem trafen ihn ihre Worte, denn sonst hatte er dieses "Ich mag dich sehr" vermieden und wollte keine Gefühle zu einem Mädchen aufbauen, weshalb er auch Lala nur Minuten lang anstarrte ohne ein Wort von sich zu bringen. Irgendwie wollte er ja schon sagen das er sie auch mag, aber er brachte es irgendwie nicht über sich, sonst hatte er dies immer mit einer Lüge umgangen, aber diesmal konnte er ja nicht lügen. Schließlich küsste er sie noch einmal um einfach davon abzulenken und hoffte sie würde nicht weiter drauf eingehen. "Ja du bist schon ein tollpatsch" Mit einem leichten lächeln, umgriff er Lala und zog sie zu sich um sie zu umarmen. Allein die nähe zu Lala ließ ihn drüber hinwegsehen das sie etwas viel redete, und das tat sie ja noch nicht einmal soviel, da kannte Shinsuke noch deutlich schlimmere. "Nein und wenn sag ich es dir" Shinsuke war, was das anging sehr direkt, denn er konnte es nicht ab genervt zu werden.

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Di Jan 10, 2012 5:28 pm

Ein wohler Seufzer überkam Lalas Lippen, als Shinsuke sie küsste. Auch wenn ihr bewusst war, was er damit erreichen wollte. Sie war schließlich nicht dumm, aber sie war ihm auch nicht böse deswegen. Es war allzu bekannt, dass Shinsuke der ruhigere und zurückgezogene Typ war, der eigentlich nicht viel von Gefühlen hielt. Doch Lala kannte die Seite an ihm, die das Gegenteil bewies: Er konnte lieb, zuvorkommend und mitfühlend sein. All die Eigenschaften, die sie dachte, nie an ihm zu finden. Die sie erdachte, nie kennenlernen zu dürfen. Als sie es aber trotzdem tat war sie das glücklichste Mädchen der Welt. Sie hatte den Jungen, den so viele andere für sich haben wollten, an ihrer Seite, konnte ihn auf irgendeine Art Ihrs nennen und genau darauf war sie stolz. Viel stolzer aber war sie darauf, nun in seinen Armen zu liegen. Einfach bei ihm zu sein und zu wissen, dass er in ihrer Nähe war, sie genauso genoss, wie sie seine. Lala wusste genau, wie sich so etwas anfühlte und sie war sich sicher, dass es genau das war, was sie sich die ganze Zeit von ihm wünschte: Zuneigung und vielleicht sogar auch Liebe. Ob sie nun wirklich nicht so viel redete, wie er annahm wusste sie nicht, aber sie glaubte ihm. Sie konnte nicht anders, als ihm zu glauben. Was für einen Grund hätte Shinsuke denn auch gehabt, sie anzulügen? Sie vertraute ihm blind und würde sich mit verbundenen Augen von ihm leiten lassen. Solange er ihre Hand hielt war alles in Ordnung.
Klein ist kein Ausdruck. Ich hätte einen Eintrag ins Guinness Buch der idiotischsten Rekorde verdient. Lala no Asuka stolperte bereits 1400 Mal über ihre eigenen Füße -, innerhalb eines Jahres! Wenn ich das jedes Jahr mache sind das..ehm…17 mal 1400…insgesamt also 23800 Mal.“, scherzte sie und nahm dabei seine Hand. Sie legte ihre beiden Hände aneinander und verglich, wie groß seine Hand doch im Unterschied zu ihrer war. Sie versank vollkommen in ihr, so groß war die Hand von Shinsuke. Er hätte mit seiner Hand locker die ihre umfassen können, ohne dass man annehmen könnte, dass er sie hielt. Doch das stimmte Lala froh, so fühlte sie sich sicher und geborgen.
Sag mal, Shinsuke; Wenn du fertig mit der Schule bist, was willst du dann tun? Bestimmt irgendwas mit Sport oder so, richtig?“, fuhr sie weiter und lehnte ihren Kopf an seine Brust. Leise drang sein Herzschlag zu ihr hindurch und sie schloss ihre Augen, versuchte ihre Atmung dem Rhythmus seines Herzens anzupassen. Sie hatte diese Frage mit Absicht gestellt, denn sie wollte wissen, wie lange er gedachte, mit ihr zusammen zu sein. Natürlich konnte man das nun noch nicht so genau sagen, aber sie war so naiv, dass sie sich wünschte, es war eine lange Zeit. Eine Zeit, die nie verging. Und wenn sie sich nach Abschluss der Schule aus den Augen verlieren würden, wusste Lala, dass sie ihn vermissen würde.

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Di Jan 10, 2012 5:53 pm

Ja Lala redete doch schon viel, aber komischerweise störte ihn das auch nicht weiter. Gut er war jetzt nicht der beste Zuhörer und hörte allem zu was Lala sagte, aber er gab sich mühe ihr aufmerksam zuzuhören. Über ihre Anmerkung konnte er eigentlich nur etwas schmunzeln, brachte aber doch ein kleinen Lacher von sich, einfach damit Lala sich gut fühlte, denn eigentlich fand Shinsuke, das was Lala sagte eher unnötig. Als Lala dann ihre Hand mit seiner verglich staunte er doch etwas, denn er hätte nicht gedacht das Lalas Hand so klein und seine so groß im Gegensatz zu ihrer ist. Das unterstrich einfach nur wieder die Tatsache das Lala klein war. "Ja, das will ich, dafür muss ich aber meine Noten noch deutlich verbessern, aber warum fragst du?" Die Frage war ja ganz normal, aber irgendwie war es doch klar das Shinsuke etwas mit Sport machen will.

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Mi Jan 11, 2012 4:42 pm

Nur so.“, lächelte sie nach oben und blickte zu ihm hoch. Ja, mit solch einer Antwort hatte sie praktisch schon gerechnet. „Reine Neugierde. Aber wegen den Noten, da könnt ich dir helfen. Zwar bin ich in Mathe hilflos, aber ich könnte dir in anderen Fächern helfen, wenn du willst.“, schlug sie ihm vor und senkte den Blick wieder etwas. Sie wusste nicht warum, aber sie hatte sich wirklich eine andere Antwort erhofft. Erhofft, dass er sagte, dass er zwar etwas mit Sport machen will, sie aber dabei sein sollte. Doch, genau das war es, und trotzdem verließ nicht mal eine kleine Anmerkung seine Lippen. Sie hätte damit rechnen müssen, dass es soweit kommen würde, aber sie ließ sich davon nicht runter kriegen. Sie musste ihn einfach nur besser kennenlernen und ihn vielleicht dazu bringen, sich etwas mehr zu öffnen. Denn sie glaubte daran, Shinsuke irgendwann so gut zu kennen, dass sie keine Worte mehr brauchen würden. Nur die Nähe des anderen. Egal wie kitschig das war, Lala mochte diesen Gedanken. Er schenkte ihr den Glauben, dass sie und Shinsuke lange zusammen bleiben würden. Irgendwie halt.
Mit einem stummen Seufzen erhob sich Lala von dem Bett und streckte sich einen Moment. Sie brauchte nur kurz Bewegung, musste einen Moment ihre Knochen bewegen, da diese sonst einschliefen. Während sie sich streckte fiel ihr Blick durch das kleine Fenster im Zimmer. Sofort schlich sich ein Lächeln auf ihre Lippen, als sie den vollkommenen weißen Himmel sah. Sie mochte den Himmel, denn er wirkte so unendlich, unerreichbar und in ihren Augen herrschte dort oben das Paradies. Jener Ort, von dem sie ihr ganzes Leben lang träumte. Aber mittlerweile glaubte Lala, dass sie ihr persönliches Paradies bereits gefunden hatte: In Shinsukes Armen.
Ein leises, glückliches Lachen wich über ihre Lippen und sie blickte wieder zu Shinsuke, welcher noch immer auf ihrem Bett lag. Sie konnte nicht anders, als glücklich zu sein. Nicht, wo sie sich sicher war, dass sie das größte irdische Glück besaß, das ein Mensch nur besitzen konnte. „Ich könnte mich daran gewöhnen, dass du in meinem Bett liegst. Ich mag den Anblick irgendwie.“, grinste sie ihn an, ehe sie sich auf ihre Unterlippe biss und wieder aus dem Fenster blickte.

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Mi Jan 11, 2012 6:13 pm

"Ähm, ja ich komm auf dich zurück" Er wollte nicht wirklich von Lala belehrt werden, was wohl mit seinem übergroßen Ego zu tun hatte. Sagen das er es nicht wollte, konnte er aber auch nicht bestimmt würde sie dann beleidigt sein, nahm Shinsuke zumindestens an. Schließlich streckte er sich ebenfalls, schaute zu Lala und schenkte ihr noch ein lächeln. "Achja?" Ein leichtes lächeln machte sich auf seinen Gesicht breit, während er aufstand zu Lala ging, seine Arme um sie legte und ebenfalls aus dem Fenster schaute. "Und ich könnte mich daran gewöhnen eine feste Freundin zu haben" Es war zwar irgendwie selbstverständlich, doch für Shinsuke nicht, denn er war noch nie über lange Zeit mit jemanden zusammen gewesen, weswegen er dies auch als kompliment für Lala ansah, was für sie wohl eher als beleidigung galt. Auch wenn er den moment genoß, in den er Lala mit seinem Händen umgriff und einfach nur die nähe zu ihr genoß, wurd es ihn allmählich doch etwas zu langweilig. "Sagmal, wollen wir nicht doch raus, ist doch schönes Wetter draußen."

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Mi Jan 11, 2012 8:51 pm

Lala öffnete ihren Mund, schloss ihn aber sogleich wieder und blickte stumm nach draußen. Sie wusste nicht, wie sie diese Worte aufnehmen sollte. Er könne sich daran gewöhnen, eine feste Freundin zu haben. Sie war schließlich seine Freundin und sie wollte auch, dass er sich daran gewöhnte. Dafür würde sie alles tun, was in ihrer Macht stand. Nichtsdestotrotz konnte ich es verstehen, denn schließlich kannte sie ihn nun gut genug. Mehr oder weniger. Sie wusste ungefähr, was er mit seinen Worten meinte und versuchte, auszudrücken. Und irgendwie gefielen ihr die Worte, allein wegen dem Wissen, dass sie seine Freundin war. Das Mädchen an seiner Seite.
Seine Frage verwirrte sie ein wenig, aber sie erhob keine Einwände. Wieso denn auch, schließlich hatte er Recht. Das Wetter war fantastisch und ideal, um sich draußen aufzuhalten, anstatt in einem stickigen Zimmer. Und genau deswegen stimmte sie ihm auch zu. „Okay, unter einer Bedingung: Kein Sport! Wenn du mich auch nur zum Joggen oder so zwingst, schrei ich so laut ich kann.“, meinte sie, als sie sich in seinen Armen umdrehte und einen Moment zu ihm hoch blickte, ehe sie ihm einen Kuss auf die Lippen hauchte und von ihm löste. Mit geübten Schritten trat sie durch das Zimmer und griff nach ihrer Jacke, welche sie sogleich anzog. Als dies geschafft war, schlüpfte sie in ihre Stiefel und richtete sich einen Moment die Haare. Dann griff sie voller Stolz Shinsukes Hand und verließ mit ihm das Zimmer.

~

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Di Jul 31, 2012 10:03 pm

Lala hatte das Gefühl, dass alles um sie herum ineinander verschwamm. Sie konnte kaum etwas erkennen, aber sie wollte endlich von Shinsukes Armen runter. Nicht, weil sie es nicht mochte oder ähnliches. Viel mehr als dem Grund, weil sie sich so hilflos vor kam. Und das wollte sie nicht. Was für ein Eindruck sollte Shinsuke von ihr haben? Seine Freundin konnte nicht mal alleine laufen, weil sie eine leichte Erkältung hatte? Wenn man es eine leichte Erkältung nennen konnte. Lalas Fieber stieg mit jeder Minute, ihr Hals schmerzte immer mehr und ihr Husten wollte kein Ende nehmen. Auch ihre Sicht verschwamm immer mehr, ihre ganzen Glieder schmerzten und zitterten. Sie kam sich viel mehr vor, als würde sie jeden Augenblick das Bewusstsein verlieren, was sie aber nicht wollte. Sie mochte Krankenhäuser nicht. Sie hatte diese weißen Kittel und vor allem die neugierigen Blicke aller Ärzte. Lala war nur ein einziges Mal in einem Krankenhaus gewesen, und das war, weil sie sich den Arm gebrochen hatte. Nie wieder, das hatte sie sich geschworen, nie wieder würde sie in irgendein Krankenhaus gehen. Für nichts und niemanden würde sie das machen.
In den Fluren -, dieses Treppensteigen war ihr so unangenehm gewesen, dass Shinsuke einige Male hat stehen bleiben müssen, da sie das Gefühl gehabt hatte, sich jeden Augenblick übergeben zu müssen -, angekommen, drückte Lala sich mit stark zitternden Händen von Shinsukes Brust weg. Sie wollte runter. Sie wollte den Boden unter ihren Füßen spüren und die wenigen Meter zu ihrem Zimmer selbst laufen. Wobei sie nicht mal wusste, ob sie im richtigen Flur waren, ob sie im richten Stock waren. Was, wenn sie ganz falsch waren? Lala wollte nicht mal daran denken. Sie wollte sich hinlegen und Shinsuke sollte ihre Hand halten. Er brauchte nichts sagen. Es reichte ihr vollkommen, wenn er einfach nur bei ihr war und sich um sie kümmerte. Obwohl ihr schon das als zu viel erschien. Es war nicht seine Pflicht.
"L-lass.. mich runter..", stammelte sie schwach, als sie weiterhin versuchte, sich aus dem Griff ihres Freundes zu lösen. "Ich.. kann alleine..laufen.", fügte sie mit leiser Stimme die Erklärung hinzu. Und ehe Shinsuke etwas erwidern konnte, setzte Lala ihre Füße auf dem Boden ab. Auch wenn sie wusste, dass dieser Boden nicht nachgeben würde, brauchte Lala einige Sekunden, um stehen zu können. Ihre Füße zitterten noch immer. Sie geben nach.. jeden Augenblick.. also.. mach schneller.., motzte sie sich selbst in Gedanken an, als sie sich endlich in Bewegung setzte. Sie taumelte stark. Nach nur wenigen Schritten drohte sie, wieder zu Boden zu gehen, jedoch konnte sie sich an der Wand abfangen und sich wieder aufrappeln. Jegliche Hilfe von Shinsuke lehnte sie ab. Auch wenn man es nicht glaubte, Lala hatte ihren Stolz, und dieser zeigte sich vor allem jetzt. Bis jetzt hatte sie es immer alleine schaffen müssen, wenn es ihr nicht gut ging, da würde sie jetzt nicht aufgeben, nur weil Shinsuke da war. Nach einer halben Ewigkeit, die Lala wohl oder übel damit verbracht hatte, sich voran zu bewegen, ließ sie sich völlig erschöpft gegen die Tür ihres Zimmers fallen. Ihr Atem ging nur noch stoßweise und ihre Sicht verschwamm immer mehr ineinander. Lala musste sich hinlegen, ansonsten würde sie noch ihr Bewusstsein verlieren, das war ihr klar. Mit zittrigen Händen also öffnete sie nach einigen, verzweifelten Versuchen die Tür. Sie konnte nicht rechtzeitig reagieren, weswegen sie einfach nach vorne flog. Allerdings konnte sie sich -, mal wieder zum Glück -, abfangen und aufrappeln. Mit einem schwachen Lächeln blickte sie zu Shinsuke, welcher die ganze Zeit neben ihr her lief. "G-gomen.. ich.. h-hab es..gleich geschafft.", brachte sie leise hervor, als sie weiter ging. Nur noch wenige Schritte, dann wäre sie auf ihrem Bett. Dann hätte sie es geschafft. Ein.. Fuß vor dem anderen.. ganz langsam.., dachte sie, als sie auf ihre Füße schaute. Nicht mal die sah sie scharf. Plötzlich flog Lala nach vorne. Doch sie prallte nicht, wie erwartet, auf dem Boden auf, sondern landete auf der weichen Matratze ihres Bettes. "Gott sei Danke.", flüsterte sie leise und kuschelte sich sogleich in ihr Kissen. Eine Hand streckte sie nach Shinsuke aus. Er musste jetzt bei ihr bleiben.

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke Takasugi
Adminstrator
Adminstrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Laune : Müde...~

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Ja

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   Di Jul 31, 2012 10:42 pm

Lalas verfassung war wahrlich misserabel und dies merkte Shinsuke auch, sie hustete die ganze Zeit und sah im generellen einfach nur mitgenommen aus. Er würde nicht mehr von ihrer Seite weichen, würde er nicht zu 100 % sich sicher sein, das es ihr auch wieder gut ging. Auch wenn er deswegen die Nacht durchmachen müsste um stets ein Auge auf sie haben zu können. "Was soll das Lala!? Du kannst kaum Reden, geschweigeden stehen und willst trotzdem gehen!?" Wiederwillig ließ er sie runter, wenn es nach ihm gehen würde, könnte er sie 24/7 tragen, sie war sooo leicht, das es schon fast lächerlich war, nun sie war klein und dünn, aber er hatte schon Gewichte gehoben die er als schwerer empfunden hatte. Irgendwie musste er auch über die Tatsache lächeln das sie gehen wollte, sie war genauso stur und eigensinnig wie er und das war wohl die einzige gemeinsamkeit die er bei den beiden bis jetzt gefunden hatte. Sehr langsam ging er neben ihr her, er machte keine anstalten ihr zu helfen, er sah es ein das sie ihren stolz vertreten wollte und auch einmal stärke zeigen wollte, auch wenn sie das Shin nicht zu beweisen brauchte, verstand er sie, da er in der hinsicht genauso war. Auch wenn sie runterfallen würde, würde er ihr erst helfen wenn sie sich aus eigener Kraft gar nicth mehr hochhelfen könnte. Schließlich waren sie bei der Tür angekommen und Shin beobachtete nur Lalas verzweifelten versuch die Tür aufzubekommen und es dauerte auch bis sie es dann endlich geschafft hatte und die Tür sich öffnete. Sie flog hin, aber noch machte Shinsuke kein anstalten ihr zu helfen, sie wollte aus eigener Kraft gehen, dann sollte sie auch aus eigener Kraft aufstehen wenn sie hinflog. Doch sie schaffte es und ließ sich schließlich in ihr Bett fallen. Shinsuke schloß nur kurz die Tür und ging dann auch zu Lala und nahm die Hand die sie ihm hingestreckt hatte. Er würde nun nicht mehr von ihr weichen und für sie da sein. Mit der anderen Hand fuhr er schließlich über ihre Stirn. Entsetzte schrak er schon fast hoch. "Du kochst ja! Lala soll ich dich nicht doch ins Krankenhaus bringen?" Er wollte nicht das ihr was passiert, genauso wenig wollte er gegen ihren Willen handeln, aber ihr Fieber war drastisch gestiegen, als noch vor einigen Minuten beim Sportplatz. "Und zieh mal deine nassen Klamotten aus." Es würde ihr Fieber nur noch verschlechtern wenn sie die völlig durchnässten Klamotten anbehalten würde. Der ganze Boden war schon nass, dort wo die beiden längs gegangen waren und langsam wurde auch Lalas Bett nass. Draußen gewitterte es weiterhin und es schien nur noch doller zu werden, man hörte auch wie der Wind nun toste. Besorgt schaute er vom Fenster wieder zu Lala, er machte sich echt große Sorgen um ihre Gesundheit.

_________________
Reden | 'Denken' | Handeln
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://konoha-high-school.forumieren.com/forum.htm
Lala no Asuka
Adminiges Panda
Adminiges Panda
avatar

Anzahl der Beiträge : 1140
Alter : 23
Ort : Unschuldig, zart, mit Blut befleckt in den Sarg.
Laune : Rwar.

Charakter-Vorstellung
Alter: 17 Jahre
Weitere Charaktere: Nope.
Vergeben?: Yup.

BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   So Sep 02, 2012 11:37 pm

Lalas Atem ging nur noch flach. Sie fühlte sich schwach, hilflos, und irgendwie auch verlassen, wobei Shinsuke direkt an ihrer Seite saß. Er hielt ihre Hand, so wie sie es sich wünschte. Mehr wollte sie auch gar nicht. Nun ja, vielleicht sollte das Fieber wieder runter, dann wäre sie wirklich glücklich, denn dann würde sie ihrem Verlangen nach kommen können. Dem Verlangen, ihre Hände sanft um Shinsukes Gesicht zu legen und ihn zu küssen. Lange, leidenschaftlich und dennoch sanft. Sie wollte es nicht zu schnell angehen lassen, vor allem nicht nach der Sache auf dem Sportplatz. Es war wirklich ironisch, wenn man das bedachte. Als würde man gar nicht wollen, dass die beiden sich auf solch eine Art näher kamen.
Auf Lalas Gesicht machte sich ein Lächeln breit, während sie weiter darüber nachdachte. Vor paar Wochen hätte sie nie einen Gedanken an so etwas verschwendet. Nie hatte sie geglaubt, so etwas verspüren zu dürfen. Immer glaubte sie, sie würde irgendwo sitzen und das Glück der anderen auf Papier einfangen.
Als Shinsuke meinte, ihr Fieber sei gestiegen, nahm Lala das gar nicht wahr. Sie lächelte ihn einfach weiter so gut es ging an. Sie war glücklich, auch wenn es ihr nicht so gut ging. Sie war froh, auch wenn man es ihr nicht ansah. Lala war womöglich trotz ihres Fiebers und all ihren Schmerzen und Einschränkungen das glücklichste Mädchen der Welt. Das nur wegen ihm. Es war schon wieder eine Ironie des Schicksals. Ausgerechnet er, der beliebteste und unantastbarste Junge der gesamten Schule war mit ihr zusammen, dem kleinen unscheinbaren Mädchen. Sie waren Gegensätze, doch Lala glaubte daran, dass das alte Sprichwort, das besagt, dass Gegensätze sich anzogen, der Wahrheit entsprach. Ansonsten würden die beiden nun nicht hier sitzen.
"Shinsuke..", meinte sie leise, als er ihre nassen Klamotten auszog. Allerdings schwieg Lala schnell wieder, als sie merkte, dass er es nur gut meinte. Außerdem hatte er Recht. Ihr Zustand würde sich noch um einiges verschlechtern, würde sie nicht ihre Kleidung abstreifen. Wenn sich ihr Zustand verschlechtere müsste sie in ein Krankenhaus. Und das wollte sie keineswegs. Also setzte sie sich langsam, und unter Schmerzen, auf. Als sie schließlich saß, seufzte sie erschöpft. Ihr Atem ging noch immer flach, und ihr wurde allmählich warm. Sehr warm, wobei ihr auch kalt war. Das typische Syndrom für eine Grippe. Eine nervige Grippe.
Ohne es wirklich zu realisieren, stand sie mit wackeligen Beinen von ihrem Bett auf. Als ihr Gleichgewicht eingekehrt war, zog sie langsam erst den einen Arm aus ihrem Top, und dann den nächsten. Schließlich zog sie es sich über den Kopf und ließ es mit einem lauten Platscher zu Boden fallen. Als nächstes machte sie sich langsam, vor allem mühe sam daran, ihre Shorts aufzuknöpfen, was jedoch schnell geschafft war. Mit einem kurzen Ruck fiel auch diese zu Boden, womit Lala nun nur in ihrer Unterwäsche im Raum stand. In jedem anderen Moment wäre ihr das peinlich gewesen, da Lala es überhaupt nicht mag, wenn man ihren Köpfer begutachte. In diesem Augenblick jedoch nahm sie das gar nicht wahr. Außerdem war es Shinsuke. Er war ihr Freund. Er hatte irgendwo ein Recht darauf, ihren Körper zu sehen. Die schwarze Spitze, die sich nur noch an ihrem Körper befand, war zwar ebenfalls nass, doch um sich dieser zu entledigen und um sich umzuziehen, dazu war Lala zu schwach. Müde rieb sie sich ihre geröteten Augen und legte sich zurück ins Bett. Jedoch zog sie mit letzter Kraft an der Decke, und legte diese über sich. Ihre Hand griff wie von selbst wieder nach der von Shinsuke, welche sie sogleich fest drückte. Sie liebte dieses Gefühl, wenn ihre Finger sich ineinander verschränkten. Es gab ihr Halt und Geborgenheit.
"Wenn ich.. nicht krank wäre.. würde ich dich küssen.", murmelte sie leise. Ihr Blick lag dabei auf Shinsuke, und wieder war dieses schwache Lächeln da. Ja, ihr Körper war schwach. Sie hatte sämtliche Schmerzen und ihre Stimme war nur ein Hauch, aber sie wollte mit ihm reden. Sie wollte nicht schlafen oder zur Ruhe kommen. Dafür schlug ihr Herz viel zu wild. "Ich darf es sagen.. oder? Diese Worte.. "Ich liebe dich", meine ich...", lächelte sie weiterhin schwach und verstärkte ihren Griff um Shinsukes Hand so gut sie konnte.

_________________

"Hey, can you hear me?", she asked, smiling on the phone
Then she sighed and looked on the floor, "I love you. I miss you. And I feel all alone."


"Reden" || Denken

|| 『MOZAIK ROLE』 ||
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi   

Nach oben Nach unten
 
[M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi
Nach oben 
Seite 7 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Akemi Tomura [Death Scythe]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Konoha Internat :: Internat :: Wohnhaus :: Mädchenflügel-
Gehe zu: