StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Final Fantasy X
So Sep 20, 2015 9:20 pm von Byakuran

» Mission: Impossible (2015)
Di Jun 09, 2015 10:34 am von Gast

» [M1] Iriku Kezumaru, Lala no Asuka und Jay Akemi
Fr Jul 12, 2013 5:55 pm von Shinsuke Takasugi

» Das Endbuchstabenspiel
Fr Mai 10, 2013 2:22 pm von Luna Natukawa

» Date or Next
Fr Mai 10, 2013 2:22 pm von Luna Natukawa

» Das Rosenspiel
Fr Mai 10, 2013 2:22 pm von Luna Natukawa

» Ihr in real.
Do Nov 01, 2012 9:49 pm von Madara Yoshida

» Mayu Matsui [UF]
Mi Okt 31, 2012 8:37 pm von Mayu Matsui

» Ajane Schiba
Di Okt 02, 2012 1:02 pm von Lala no Asuka

Internatverwaltung
Zimmerverteilung
     - Jungen (2/12)
     - Mädchen (5/8)
     - Lehrer (1/4)


Klassenverteilung
     - Klassenraum [D1] (15/24)
     - Klassenraum [D2]
(0/24)

Verlinkungen
Lehrer
Schüler
Schulsystem

Umfrage
Partnerforen
One Piece ~ Neverending Adventure
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

Teilen | 
 

 Großes Einkaufszentrum

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
AutorNachricht
Miharu Tsukino

avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Alter : 23
Ort : ι ѕℓєєριηg ση α cℓσυ∂~
Laune : Kisuu Q____Q

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: ...

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Mo Apr 25, 2011 7:00 pm

" Okay und was jetzt?" fragte Miharu sie.
Sie überlegte noch etwas und schaute dann zu Suki..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Mo Apr 25, 2011 7:09 pm

"Hmm...ich weiß es nicht...wollen wir ein Eis essen gehen?"
Sie hakte sich bei ihrer Schwester ein
und zog sie schon etwas mit.
"Oder willst du...lieber zu Masa gehen oder so?"
Nach oben Nach unten
Miharu Tsukino

avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Alter : 23
Ort : ι ѕℓєєριηg ση α cℓσυ∂~
Laune : Kisuu Q____Q

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: ...

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Mo Apr 25, 2011 7:13 pm

" Okay gehen wir Eis essen !" sagte sie und lachte.
Sie lief wie ein kleines Kind mit Suki mit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Mo Apr 25, 2011 7:23 pm

Suki lachte.
//Genau wie früher.//
"Dann gehen wir ein eis essen!"
Sie liefen los.

--weg--
Nach oben Nach unten
Miharu Tsukino

avatar

Anzahl der Beiträge : 405
Alter : 23
Ort : ι ѕℓєєριηg ση α cℓσυ∂~
Laune : Kisuu Q____Q

Charakter-Vorstellung
Alter: 16
Weitere Charaktere:
Vergeben?: ...

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Mo Apr 25, 2011 7:24 pm

-----weg-----
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sebastian Michaelis

avatar

Anzahl der Beiträge : 11

Charakter-Vorstellung
Alter: 26
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Nope~

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Sa Aug 27, 2011 2:54 pm

Es war ein eigentlich ein ganz normaler Tag, der Sebastian Michaelis ins große Einkaufszentrum von Konoha führte. Es begann alles damit, dass er aufgestanden war und gemerkt hatte, dass nichts zum Frühstücken da war und er außerdem noch diverse Kleinigkeiten für seinen ersten Tag im Internat brauchen würde- immerhin zog er ja praktisch dorthin um. Wo konnte er nun also besser solche Dinge bekommen, als im Einkaufszentrum, wo sich die Läden nur so übereinander häuften und miteinander um die Gunst der Kunden rangen? Genau: Nirgendwo. Aus diesem Grund war es nur selbstverständlich, dass ihn der Weg hierher geführt hatte. Nur war es schade, dass er bisher noch nichts gefunden hatte.
Zwar hatte er nichts mehr im Kühlschrank und war schon bei etlichen Supermärkten vorbei gekommen, doch hatte er auch keinen Hunger und würde sowieso wieder in einem Café enden- wenn er denn überhaupt irgendwo etwas aß. Genau genommen aß er nämlich kaum etwas zum Frühstück, obwohl es ja hieß, dass man alle fünf Stunden etwas essen sollte. Naja, dieser Regel kam er nun einmal ausnahmsweise nicht nach- man konnte nicht völlig perfekt sein, wobei er dies in vielerlei Augen war. Naja. Wie dem auch sei:
So ging der Schwarzhaarige durch das Einkaufszentrum und blickte sich hier und da um, wobei er etwas suchte- nur wusste er nicht was und genau hier begann das Problem: Er fühlte sich unvorbereitet bezüglich seines ersten Tages. Natürlich zeigte er es nach außen hin nicht, doch innerlich... er war einfach ziemlich nervös. Aber gut, er würde dies und das schon finden, wenn er es in Geschäften sah, also daher war alles in Ordnung. Ja, er musste sich keinerlei Sorgen machen- nur war dieses Einkaufszentrum wie immer so ätzen voll...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kôri Misaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Alter : 23

Charakter-Vorstellung
Alter: 24 Jahre
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Nein!

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Sa Aug 27, 2011 3:11 pm

Wie ein kleiner Wirbelwind, drängte Misaki sich zwischen den vielen Leuten hindurch, welche in dem riesigen Einkaufszentrum herum standen, um endlich den Schuhladen zu erreichen, auf welchen sie bereits die ganze Zeit zusteuerte. Nur irgendwie wurde sie andauernd zur Seite geschoben oder weg gedrängelt. Und da sie leider doch etwas klein geraten war, hatte sie zwischen all den hoch aufgeschossenen Kerlen, welche mit ihren Freundinnen herum standen, nicht die geringste Chance, sich durchzusetzen. Also musste sie sich überall Lücken suchen, um hindurch zu schlüpfen.
Als die blonde Frau endlich die Menschenmassen hinter sich gelassen hatte, die alle noch imme darauf warteten, dass einer dieser neuen Designer-Läden öffnete, eilte sie flinken Schrittes auf den Schuhladen zu. Ohne nach links oder rechts zu sehen, musste es ja irgendwann so kommen, wie es nun kam. Misaki bemerkte den hoch gewachsenen Kerl nicht, welcher von der Seite auf sie zu kam und rannte blindlinks in ihn hinein. Sie stolperte und landete mit einem überraschten Aufschrei direkt auf ihrem Hinterteil. Verwirrt sah sie auf und bemerkte erst jetzt den Mann, in welchen sie aus Versehen hinein gerannt war. "Oh weiah ... das tut mir so leid!", beeilte sie sich zu sagen und rappelte sich schnell wieder auf. Was konnte sie denn auch nicht einmal rücksichtsvoll die Augen aufsperren? Sie klopfte sich halbherzig den Dreck von ihrem Strumpfhose und dem Rock und sah dann erneut zu dem Schwarzhaarigen auf. "Ich bin aber auch tollpatschig, verzeihen sie mir!" Nervös kratzte sie sich am Hinterkopf und grinste ihn schelmisch an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sebastian Michaelis

avatar

Anzahl der Beiträge : 11

Charakter-Vorstellung
Alter: 26
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Nope~

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Sa Aug 27, 2011 3:32 pm

Sebastian hatte eigentlich nur geradewegs weiterlaufen wollen und nichts anderes, doch anscheinend hatte das Schicksal andere Pläne mit ihm gehabt: Er hatte gerade aufgeben wollen zu suchen und sich in eines dieser Cafés in den Einkaufszentren setzen wollen - also etwas ganz Normales - als ihm gerade noch plötzlich aus dem Augenwinkel etwas Blondes in das Blickfeld gelaufen war. Normalerweise war er sehr geschickt, da er auch focht und Kendo, sowie auch Karate, hier in Japan bezweckte, doch die Distanz war in diesem Falle eindeutig zu kurz, sodass es kam, wie es kommen musste: Das "Blonde", welches nicht weiter in sein Sichtfeld gerückt war, stoß gegen ihn und mit einem überraschten Aufschrei - wobei sich mehrere Leute peinlicher Weise zu ihnen umdrehten - landete es auf dem Boden.
Der Schwarzhaarige selbst taumelte kurz zurück von dem "Aufprall"- offenbar hatte die junge Dame, wie es sich nun herausstellte, ziemlich eilig gehabt. Kurzzeitig erinnerte er sich daran, dass er vor kurzem an einem recht passablen Schuhladen vorbei gekommen war. Wahrscheinlich war diese Dame also gerade dabei gewesen ein altbekanntes Klischee zu erfüllen- wobei: Es galt in Europa als Klischee, ob dies in Japan auch so war, konnte er nicht sagen. Allerdings war dies nun auch wieder nebensächlich, denn immerhin lag sie da nun auf dem Boden- es wäre nun mehr als nur unhöflich, ihr nicht aufzuhelfen. So glitt sein Blick also gen Boden, wobei er ein wenig rot wurde, da die Frau immerhin hingefallen war und Rock, sowie Strumpfhose an hatte. Sebastian unterdrückte dieses kurze Gefühl der Peinlichkeit jedoch damit, einfach nicht auf die Beine zu schauen, sondern aufrichtig direkt in ihre Augen. Ihr Gesicht kam ihm hierbei ein wenig treudoof vor, da sie sich auch gleich entschuldigte. Anscheinend endlich mal wieder jemand, der gut erzogen worden war- trotzdem sollte sie die Beine lieber zusammen machen. Doch noch ehe er ihr helfen konnte, stand sie auch schon wieder auf und seine Hand, welche kurz gezuckt hatte und ihr aufhelfen wollte, besann sich eines Besseren.
"Das kann jedem einmal passieren. Ich hoffe, Sie haben sich nicht weh getan?" Sebastian setzte ein freundliches Lächeln auf. Den ausländischen, genau genommen englischen Akzent, in der japanischen Sprache merkte man nur noch kaum- er war schon fast ein Sprachvirtuose und hatte Japanisch ziemlich schnell und hervorragend gelernt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kôri Misaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Alter : 23

Charakter-Vorstellung
Alter: 24 Jahre
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Nein!

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Mo Aug 29, 2011 5:10 pm

Misaki winkte ab und schob sich die Strähnen aus dem Gesicht, welche bei ihrem Sturz verrutscht war. Dann sortierte sie die kleine Tasche, die ihr über die Schulter hing und meinte wie nebenbei: "Ach was, mir gehts gut! Das passiert ja öfter." Im Plauderton fuhr sie fort, als hätte sie vergessen, dass der Kerl, in den sie da hinein gerannt war, ihr ja eigentlich völlig fremd war. "Ich hatte es mal wieder viel zu eilig. Aber es ist Sommerschlussverkauf und ich dachte mir ich könnte nochmal schnell in den Läden vorbei schauen, ehe die Schule wieder beginnt. Schließlich bleibt dann neben der ganzen Arbeit nicht mehr sonderlich viel Zeit für andere Hobbies!" Sie grinste und besann sich erst wenige Sekunde später darauf, das Geplappere doch besser zu unterlassen. "Oh, Verzeihung. Ich habe mich gar nicht vorgestellt. Mein Name ist Misaki, Kôri Misaki. Ich bin Deutsch- und Kunstlehrerin am Konoha Internat." Sie bedachte den riesigen, schwarzhaarigen mann mit einem langen Blick und runzelte dann die Stirn. Wie ein Japaner sah er nicht aus, aber das behielt sie dann doch lieber für sich, nicht dass sie am Ende wieder etwas Falsches sagte und ihn verärgerte.
Sie warf sich nun auch den Rest ihrer strohblonden Haare zurück. Dabei glitt eine der Strähnen leicht an ihrer Nase vorbei und kitzelte diese. Nur mit Mühe konnte Misaki sich davon abhalten, zu niesen und damit schon wieder alle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Die Leute, welche um sie herum standen, kümmerten sich bereits wieder um ihren eigenen Kram und dafür war Misaki ihnen auch sehr dankbar. Es kam oft genug vor, dass schallendes Gelächter sie verfolgte oder die Menschen sie verhöhnten, was ihr wiederum sehr missfiel,. Und auch wenn sie sich im Grunde nichts aus der Meinung anderer machte, so kränkte es sie doch manchmal und sie wünschte sich, nicht ganz so tollpatschig zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sebastian Michaelis

avatar

Anzahl der Beiträge : 11

Charakter-Vorstellung
Alter: 26
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Nope~

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Mo Aug 29, 2011 5:33 pm

Sebastian hörte dem kleinen Redeschwall der Fremden zu, wobei er sich bemühte das freundliche Lächeln auf seinem Gesicht zu lassen. Diese Frau war ein wenig komisch, dass sie so offen für jedermann war. Immerhin kannte sie ihn seit vielleicht gerade einmal fünf Minuten und redete nun bereits darüber, dass sie immer so tollpatschig war und gerade auf dem Weg zum Sommerschlussverkauf war und so weiter und so fort. Der Schwarzhaarige konnte kaum glauben, dass es hier wirklich Menschen gab, die einen gleich vollquasselten, wenn sie gegen einen gerannt waren- eigentlich machten das ja nur Diebe, um einen abzulenken, doch diese Frau war keinesfalls eine Diebin: Nein, sie war Lehrerin und wie es der Zufall so wollte auch noch auf dem Konoha Internat.
Bei letzteren Worten wurde er doch leicht hellhörig, denn er hatte hier offensichtlich eine neue Kollegin vor sich stehen. Nun galt es höflich zu sein und mit einer gewissen Freundlichkeit gleich gute Bande zu knüpfen- er wollte nicht wirklich einen Fehlstart hinlegen. Andererseits musste er sich nun auch vorstellen. In England oder in Europa allgemein war er mit seinem Nachnamen oft vorsichtig geworden, da gewisse Frauen dann dazu neigten, sich an einen "ran zumachen", da man der Sohn eines erfolgreichen Unternehmers war. Aber hier war er ja immerhin in Japan und soweit er wusste, war sein guter alter Vater John Michaelis noch nicht so weit expandiert. Von daher musste das in Ordnung gehen- es sei denn Misaki, wie sie sich vorgestellt hatte, interessierte sich sehr für die Art der Geschäfte seines Vaters. Letzteres glaubte er aber weniger, da sie - wie sie ja sagte - Kunst und Deutsch unterrichtete und außerdem war es bei einem neuen Arbeitsplatz gut, wenn man gleich Vertrauen schenkte. Warum? Meistens bekam man dann auch wiederum Vertrauen von den anderen geschenkt.
"Es freut mich Sie kennen zu lernen, Kôri-senpai.", entgegnete er freundlich, wobei er darauf achtete, ihren Nachnamen zu nennen, da er mittlerweile gelernt hatte, dass man sich auch in Japan stets mit dem Nachnamen ansprach und -senpai als Zeichen des Respekts bezüglich einer höher gestellten Person anhängte. Höher gestellt? Ja, das war sie, denn er kam erst dieses Jahr an die Schule "Mein Name ist Sebastian Michaelis. Ich komme aus England und bin sozusagen ihr neuer Kollege ab diesem Schuljahr. Ich werde Deutsch, Englisch, sowie Geschichte und Sport unterrichten- falls sie noch nicht darüber informiert worden sind." Das freundliche Lächeln blieb. Als sie sich bemühte nicht niesen zu müssen, blickte er sie ein wenig schief an- es sah schon leicht komisch, aber auch lustig aus.
Sebastian blickte um sich und merkte, dass ein paar Leute immer noch in ihre Richtung starrten- er hasste es diesbezüglich im Mittelpunkt zu stehen, denn er war ja immerhin bescheiden. So hielt er Misaki Gentleman-like mit einem charmanten Lächeln die Hand hin. "Dürfte ich es mir herausnehmen Sie zu begleiten? Ich kenne mich hier noch nicht allzu genau aus und suche ebenfalls noch etwas, da ich mich "unvorbereitet" für das kommende Schuljahr fühle."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kôri Misaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Alter : 23

Charakter-Vorstellung
Alter: 24 Jahre
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Nein!

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Mo Aug 29, 2011 6:07 pm

Misakis Nase hatte sich wieder beruhigt und so konnte sie wieder normal atmen. 'Gott, wie peinlich! Ich benehme mich nicht gerade erwachsen!', stellte sie gedanklich fest und seufzte kaum merklich. Sie schwieg einige Zeit, was bei ihr recht ungewöhnlich war, und war dabei in Gedanken versunken. Sollte sie sich jetzt einfach verabschieden und ihrer Beschäftigung weiter gehen oder sollte sie jetzt lieber noch irgendetwas sagen? Eigentlich gab es zur Abwechslung einmal nichts mehr für sie anzumerken, also wollte sie gerade zu einer Verabschiedung ansetzen, da begann er zu reden. 'Engalnd?', überlegte sie und lächelte ihn dann weiter fröhlich an. "Na das ist ja mal ne Überraschung, sie hier zu treffen! Ich dachte ich würde sie frühestens im Lehrerzimmer oder auf den Fluren kennen lernen!", sprach sie mit glänzenden Augen. "Natülich wurde mir bereits von ihrem Kommen berichtet. Und wie ich jetzt gerade von ihnen erfahre, haben wir auch noch ein gemeinsames Unterrichtsfach, nicht wahr?" Damit meinte sie nichts Geringeres als den Deutschunterricht. "Aber ... bitte sagen sie nicht -senpai zu mir. Es reicht vollkommen aus, wenn sie mich mit meinem Vornamen ansprechen!" Sie freute sich ernsthaft darüber, einen neuen Kollegen zu treffen. Aber eines beunruhigte sie. "Tja, sie müssen mich für eine recht ... naja ... verwirrte Peron halten, nicht wahr? Was für ein erster Eindruck ..." Sie fuhr sich mit der rechten Hand durchs Haar. War ja klar, dass gerade sie sich wieder von Anfang an alles versaute.
Als er ihr jedoch seine Hand hin hielt und sie bat, sie begleiten zu dürfen, nickt sie grinsend. "Oh, aber gern!" Sie nahm seine Hand entgegen und deutet auf den Schuhladen, der nun nur noch wenige Schritte entfernt war. "Dahin war ich eigentlich auf dem Weg. Aber wenn sie mich nun begleiten, sollte ich vielleicht lieber auf die Schuhe verzichten" Sie grinste schelmisch und schwieg danach erneut. Vielleicht war es für sie und ihren Ruf ja doch besser, einfach mal einen ganzen Tag lang die Klappe zu halten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sebastian Michaelis

avatar

Anzahl der Beiträge : 11

Charakter-Vorstellung
Alter: 26
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Nope~

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Mo Aug 29, 2011 6:22 pm

Sebastian nahm ihre Hand gerne entgegen, wobei er sogleich zurückzog, als sie eingewilligt hatte und neben ihm stand- immerhin wollte er nicht, dass sie am Ende noch als Paar durchgingen. Nein, er hatte noch nie eine Beziehung gehabt, jedenfalls keine die nicht damit geendet hatte, dass er am nächsten Morgen verschwunden war. Aber diesbezüglich wollte er in seinen Gedanken wirklich nicht weiter gehen als dieses kurze "Anhauchen". Aus diesem Grund wandte er sich wieder zu Misaki, welche sogleich gemeint hatte, dass er sie nicht als "Senpai" anreden sollte. Dabei hatte er eigentlich nur höflich sein wollen- aber wenn sie es nicht wollte, dann sollte es also so sein.
"Ja, es freut mich auch, dass wir die gleiche Begeisterung teilen." Konnte man es eigentlich Begeisterung nennen? Er hatte in Deutschland sein Abitur gemacht, danach sogar noch ein Auslandsjahr drangehängt, welches ihm seine Stiefmutter angehängt hatte. Eigentlich war es nichts, was er freiwillig gemacht hätte. Lieber wäre er um die ganze Welt gereist, aber naja. Was Deutsch anging, so war es mehr ein Zufall, dass er es nun unterrichten würde. Allerdings dürfte er das wohl nicht gegenüber Misaki erwähnen, da sie eine wahre Begeisterung für dieses, ihres, Fach zu haben schien. Hoffentlich machte sie es nicht so, wie zwei Lehrer in Deutschland, die sich gegenseitig bekriegten und einen kleinen internen Wettkampf ausfochten, wer der bessere Lehrer war. Aber so schätzte er Misaki nicht ein, sodass er sich ein wenig entspannter zeigen konnte.
"In Ordnung, Misaki. Dann bitte ich Sie aber auch, mich mit Sebastian anzusprechen.", bat er sie dann und lächelte erneut charmant, was so seine Eigenart war. Dann folgte er jedoch ihrer Ansprache, während sie sich erneut durchs Haar strich - hatte sie etwas in ihrem Haar? Anscheinend nicht - und auf den Schuhladen zeigte, in dem in breiten Kanji-Schriftzeichen "Sommerschlussverkauf" geschrieben stand. Das war also ihr vorheriges Ziel gewesen: Ein Schuhladen - sehr klischeehaft. Allerdings wollte er sie nicht so titulieren: Klischeehaft. Was hatte sie vorhin gesagt? Erster Eindruck? Es war unhöflich, nicht darauf einzugehen...
"Wir können gerne hinein gehen, das macht mir nichts aus. Außerdem machen sie keineswegs einen schlechten Eindruck auf mich, Misaki. Sie scheinen sogar sehr nett und hilfsbereit zu sein. Ich freue mich, dass sie zum Kollegium des Internats gehören."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kôri Misaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Alter : 23

Charakter-Vorstellung
Alter: 24 Jahre
Weitere Charaktere:
Vergeben?: Nein!

BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   Sa Sep 03, 2011 12:11 pm

Sie entschied sich letzten Endes aber doch dafür, zu plappern, was das Zeug hielt. "Oh, na wenn es ihnen nichts ausmacht, dann freue ich mich riesig, dass sie mich begleiten!" Wie ein kleines, aufgescheuchtes Kind raste Misaki auf den Schuhladen zu und zog Sebastian hinter sich her. Ob sich das schickte oder nicht war ihr in diesem Moment ziemlich rille.
Der Laden war riesige und überfüllt mit Regalen auf den Schuhe in allen Größen, Formen und Farben standen. "Ha, wie toll! Und die sind alle im Sondernagebot!", schwärmte Misaki und ließ Sebastians Hand los um sich mit großen Augen umzusehen. "Ich liebe den Sommerschlussverkauf!", meinte sie grinsend und warf einen kurzen Blick auf ihre dunkelhaarige Begleitung. "Sagen sie, was wollten sie eigentlich hier in der Stadt? Haben sie etwas bestimmtes gesucht? Vielleicht kann ich ihnen ja helfen." Ihre Augn leuchteten freundlich und sie stemmte ihre Hände in die Hüften. "Schließlich gibt es niemanden, der sich in der Stadt besser auskennt, als ich!" Sie deutete mit dem rechten Daumen auf sich und ihr Grinsen wurde noch breiter.
Dann wirbelte sie wieder zu den Schuhregalen herum und betrachtte die riesige Auswahl mit einem frustrierten Blick. "So viel ... wo soll ich anfangen?" Sie warf einen kurzen Blick auf ihre Handtasche und überlegte, wie viel Geld sie überhaupt mit hatte. Ein wenig Obst wollte sie auch noch kaufen und sie benötigte noch ein paar Schreibutensilien. Also würde das Geld für gerade mal ein Paar Schuhe reichen. Sie seufzte leicht und sah sich weiter neugierig um. Die ein oder andere Verkäuferin betrachtete die junge Frau mit hoch gezogener Augenbraue, so als wären sie sich nicht sicher, ob diese Frau wirklich eine Erwachsene war. Denn so wie Misaki auftrat, wirkte sie eher wie ein aufgeregtes Hündchen und nicht wie eine 24-Jährige.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Großes Einkaufszentrum   

Nach oben Nach unten
 
Großes Einkaufszentrum
Nach oben 
Seite 11 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
 Ähnliche Themen
-
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» habe meine große Liebe vergrault........
» [Epic] Imperiale Großschiffe
» Kevin Großkreutz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Konoha Internat :: Innenstadt :: Einkaufstraße-
Gehe zu: